At First Light – Kurz gefasst

1993: In Key West, Florida, erschießt die 96jährige Alicia Morales am helllichten Tag ein Mitglied des Ku-Klux-Klans. Gegenüber der Polizei weigert sie sich, mehr von sich zu geben als ein Schuldgeständnis.
74 Jahre früher kommt sie als gemischtrassige Exilantin aus Kuba nach Florida. Zur selben Zeit kehrt der Kriegsheld John Morales aus Europa in seine Heimat zurück. Die beiden verlieben sich – doch zur Zeit strikter Rassentrennungsgesetze ist ihre Liebe ein Verbrechen. Und der Ku-Klux-Klan der Stadt wird sicher nicht tatenlos zusehen.

Selbstverständlich habe ich schon vom Ku-Klux-Klan und ihren Taten gehört. At First Light stellt dar, wie dieser an Zuspruch gewinnen konnte – und wie sehr ihre Gegner zu leiden hatten. Erschreckend fand ich daran vor allem, wie sehr ihre Argumentation im Buch der Argumentation vieler weißer Menschen (insbesondere Männer) heute ähnelt, die auch in den Medien immer lauter werden. In mir kam dadurch – wie so häufig in letzter Zeit – ob die Menschheit wohl aus ihren Fehlern lernt.

Lafaye schreibt die Charaktere unglaublich toll und realistisch. Bei einem historischen Roman habe ich schon länger nicht mehr geweint – aber bei diesem Buch habe ich geheult wie ein Schlosshund. Man weiß von Anfang an, dass diese Geschichte nicht gut ausgehen kann und wird. Irrationalerweise habe ich über 333 Seiten dennoch gehofft, dass die Geschichte gut ausgeht. Genau das ist, was dieses Buch spannend und zum weinen tragisch macht.

Über Vanessa Lafaye:
Lafaye wurde 1963 in Tallahassee, Florida, geboren und wuchs in Tampa auf. Ab 1981 studierte sie Zoologie an der Duke University in North Carolina. Sie schrieb von ihrer Kindheit an, gab dies aber auf, nachdem sie 2009 an Krebs erkrankte. Inspiriert vom nie gesühnten Mord an Claude Neal 1935 schrieb sie schließlich den Roman Summertime (dt.: Summertime – Die Farbe des Sturms), der 2015 erschien. Dem folgte 2017 At First Light.
Zur Zeit der Veröffentlichung erfuhr sie, dass der Krebs Metastasen in Gehirn, Lunge, Leber und Knochen gebildet hatte und keine Chance mehr auf Heilung bestand. Am 28. Februar 2018 erlag sie der Krankheit.
Quellen: Website der Autorin & The Bookseller

WERBUNG

Verlagswebseite zum Buch
Taschenbuch: ISBN 978-1-4091-5543-0 | £8,99
Hardcover: ISBN  978-1-4091-5542-3 | £14,99

Bildquellen:
Cover: Orion Books
Autorenbild: Randomhouse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung laut DSGVO