Rezension – Power Women

Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen erzählt die Geschichte von 25 Frauen, die unbeirrbar und entgegen aller Widerstände ihren Weg gingen. Von Kleopatra um 50 v. Chr., bis Malala deckt dieses Buch ein großes Stück Menschheitsgeschichte ab. Und von den Trưng-Schwestern aus Vietnam bis zu Frida Kahlo bietet es Geschichten aus nahezu allen Gegenden der Erde.

Vielen Dank an NetGalley.de und arsEdition für dieses Rezensionsexemplar, das ich im Rahmen der 1. #NetGalleyDEChallenge lesen durfte!

Ich weiß gar nicht so recht, wo ich bei dieser Rezension anfangen soll. Schon seit Goodnight Stories for Rebel Girls freue ich mich darauf, Bücher wie jenes – oder eben auch Power Women – zu lesen.
Zu jeder Kurzbiographie gibt es, neben ihrer Biographie, eine Illustration von der Frau. Zudem gibt es immer eine Situation, welcher sich (junge) Mädchen heutiger Zeit möglicherweise stellen müssen. Und die Frage: Was würde die gerade vorgestellte Powerfrau tun?
Das hat mir an diesem Buch besonders gut gefallen. So wurde aufgezeigt, dass die Gedanken und Gefühle von Frauen, die vor Jahrhunderten gelebt haben, auch heute noch Relevanz haben.
Durch das Buch wird eine Brücke geschlagen; zwischen der Leserin und Frauen aus aller Welt und allen Zeiten, die alle für das einstanden, was ihnen wichtig war.

Es zeigt auch, dass einige dieser Frauen tatsächlich die Welt verändert haben. Und sie alle sind Vorbilder dafür, sein Leben zu leben, wie man selber möchte.

WERBUNG

Verlagswebseite zum Buch

Originaltitel: What would she do? | Übersetzer: Andreas Jäger
Hardcover: ISBN 978-3-8458-2862-6 | 16,00€

Bildquellen:

Cover: arsEdition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung laut DSGVO