Rezension – Weil es dir Glück bringt

Samantha wächst in Michigan auf einem Obsthof auf. Ihre Familie verkauft dort leckeres Gepäck und frisches Obst an Touristen. Doch Sam fühlt sich dort eingeengt und will die weite Welt (namentlich in New York) sehen. Aber New York ist auch nicht das gelbe vom Ei, was vor allem an Sams cholerischem Chef liegt. Als ein Streit eskaliert, kündigt sie und zieht zurück auf den Hof ihrer Familie.
Dort stehen das 100jährige Jubiläum sowie der 75. Geburtstag ihrer Großmutter an – man ist also froh über jede helfende Hand. Über den Sommer hilft sie nicht nur in der Bäckerei aus, sie lernt auch allerhand über die früheren Generationen von Frauen, die den Hof geprägt haben.

Vielen Dank an NetGalley.de und den Fischer Krüger Verlag für dieses Rezensionsexemplar, das ich im Rahmen der 1. #NetGalleyDEChallenge lesen durfte!

Neben dem Lesen und Reisen gilt meine große Liebe dem Backen (und Essen). Daher fand ich es ziemlich genial, dass jeder Teil dieses Buches einem anderen Gebäckstück gewidmet ist und entsprechend auch illustriert ist. Und vielleicht das Allerbeste: Es gibt jeweils das Rezept dazu abgedruckt! In nächster Zeit werde ich mich also immer mal wieder in die Küche stellen und Sams Rezepte ausprobieren.

Nun aber zum wichtigen Teil einer Buch-Rezension: die erzählte Geschichte. Sam ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Dieses Hin- und Hergerissen-Sein und die Unklarheit, was man eigentlich will, kam mir sehr bekannt vor. Darin konnte ich mich wiederfinden, denn auch mir geht es oft so.
Gleichzeitig hat Shipman wunderschön die Liebe Sams zum Backen dargestellt. Wie schon gesagt, backe ich auch sehr gerne. Aber die Leidenschaft, die aus diesem Buch spricht, ist noch stärker und gleichzeitig so gut nachvollziehbar.

„[…] manchmal gilt das auch fürs Leben. Man glaubt, man muss es so genau und detailliert leben, wie wir oft backen, aber manchmal muss man einfach nach Augenmaß gehen, seinem Bauchgefühl folgen, ein Rezept oder eine Zutat oder eine Richtung ändern, weil man weiß, dass es dann besser wird.“
– Grandma Willo (Kindle-Edition Pos. 1053)

Einen wichtigen Part im Buch spielen – allgemein gesehen – Frauen. Natürlich ist Sam eine weibliche Hauptperson. Aber in den Geschichten über vorhergehende Generationen zeigen, dass in Krisenzeiten die Frauen mit ihren Ideen die Farm am Leben erhalten haben. Und die Frauen sorgen mit ihren Backkünsten auch in der Gegenwart für das Überleben der Farm.
Da ich mir für 2018 vorgenommen hatte, fast ausschließlich Bücher von Autorinnen zu Lesen, war es schön, über einen ganzen Haufen eigenwilliger, manchmal starrsinniger, vor allem aber liebenswerter Frauen zu lesen, die noch dazu fantastisch backen!

Ganz offensichtlich liebe ich dieses Buch! Es ist genau das Richtige für alle Köchinnen, und vor allem Bäckerinnen, unter euch – und natürlich alle, die gerne essen!
Sam und ihre Familie sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich war richtiggehend enttäuscht, als das Buch schon zu Ende war.

„Man backt für jemanden, weil es familiär und vertraut ist, neu und doch vererbt, eine Möglichkeit, Generationen zu verbinden.“
– Alice Mullin (Kindle-Edition Pos. 125)

Über Viola Shipman:
Viola Shipman landete mit ihren beiden Romanen Für immer in deinem Herzen und So groß wie deine Träume auf der SPIEGEL Bestsellerliste. Neben dem Schreiben von Büchen, arbeitet sie u. a. für People.com und Entertainment Weekly. Am liebsten schreibt sie im Sommer an einem Ferienort am Lake Michigan.
Quelle: S. Fischer Verlage

WERBUNG

Verlagswebseite zum Buch
Aus dem Englischen von Anita Nirschl
Taschenbuch: ISBN 978-3-8105-3048-6 | 14,99€
E-Book: ISBN 978-3-10-490604-1 | 12,99


Bildquellen:
Cover: S. Fischer Verlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung laut DSGVO