Skoutz-Fragebogen – 100 Fragen an den Leser Teil IX+X

Skoutz hat 100 Fragen zusammengestellt, in denen man sich mit seinem Lesestil auseinandersetzt. Die Teile I-VIII habe ich vor kurzem beantwortet, hier könnt ihr nun meine Antworten für die letzten beiden Teile lesen.

Teil IX: Du und Literatur

  1. Wie alt ist dein ältestes Buch (Druckdatum)?
    Meine Ausgabe von Götter, Gräber und Gelehrte stammt aus dem Jahr 1949. Das dürfte das Älteste sein. Allerdings sind viele meiner Bücher bei meinen Eltern eingelagert, ich weiß also nicht, ob es tatsächlich mein ältestes Buch ist.
  2. Was macht deiner Meinung nach ein Buch zum “Klassiker”?
    Wenn ich mir anschaue, was heute als Klassiker gewertet wird, würde ich sagen, einzig die Tatsache, dass wir auch noch Jahrzehnte oder Jahrhunderte nach Erscheinen den Namen des Autors oder, seltener, der Autorin kennen.
  3. Liest du freiwillig “Klassiker”?
    Ich versuche es immer mal wieder, bisher habe ich aber nur The Great Gatsby tatsächlich zu Ende gelesen.
  4. Liest du sogenannte zeitgenössische “hohe Literatur”, wie sie im Feuilleton besprochen wird?
    Selten, da es mir meist zu anstrengend ist.
  5. Was hältst Du davon, Klassiker stilistisch aufzupeppen oder inhaltlich zu vereinfachen, um sie jüngerem Publikum zugänglicher zu machen?
    Das halte ich für eine gute Idee, denn zumindest bei mir würde es bestimmt dafür sorgen, dass ich mal einen Klassiker zu Ende lese. Andererseits finde ich, dass es tolle zeitgenössische Literatur, die zudem zunehmend auch divers ist, gibt. Warum müssen wir uns also so sehr auf das Lesen von Klassikern versteifen?
  6. Schreibst du Rezensionen? (Immer, manchmal, nie)
    Über die meisten Bücher, die ich gelesen habe, schreibe ich eine Rezension.
  7. Hast du schon mal verleugnet, ein (umstrittenes) Buch zu mögen?
    Nein. Ich habe kein Problem damit, zuzugeben, dass ich ein Buch mag. Wenn ich allerdings das Gefühl habe, die Kritik ist berechtigt, beeinflusst das natürlich meine Meinung über das Buch.
  8. Hast du schon mal mit einem Buch angegeben, das du gar nicht (zu Ende) gelesen hast?
    Nein.
  9. Legst du Wert auf die Meinung “richtiger” Literaturkritiker, wie Dennis Schenk oder das literarische Quartett?
    Die Meinungen von Dennis Schenk höre ich immer mal wieder in SWR3, aber wichtig sind sie mir nicht. Denn ich bilde mir meine eigene Meinung und ob das Buch bei Literaturkritikern nicht gut ankam, ist mir dabei ziemlich egal.
  10. Magst du Buchlisten wie “Die besten Liebesromane aller Zeiten”, “Bücher mit Büchern”, “Literarische Monster-Galerie”?
    Ja, da diese auch immer tolle Inspiration biete, um neue Bücher zu entdecken.

Teil X: Buchwissen

  1. Ein Sprichwort sagt “Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt.” – Wie findest Du diesen Satz?
    Ziemlich treffend. Denn Bücher, ebenso wie Gärten, können wunderschön sein, können Entspannung bieten, bedeuten aber manchmal auch jede Menge Arbeit. Bei Büchern gilt das für Leser vor allem dann, wenn das Buch über anspruchsvolle und/oder unangenehme Themen schreibt.
  2. Weißt du, was eine ISBN ist?
    Ja, die International Standard Book Number.
  3. Was sind Hurenkinder?
    Keine Ahnung.
  4. Was ist der Unterschied zwischen einem Taschenbuch und einem Softcover?
    Ich war eigentlich immer der Meinung, dass Softcover der englische Ausdruck für unser Taschenbuch ist, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
  5. Welche E-Book-Formate kennst du?
    ePub, Mobi und ich weiß, dass Amazon ein eigenes E-Book-Format hat, außerdem habe ich einige Bücher einfach als pdf-Datei gelesen.
  6. Schätzfrage: Wieviele Neuerscheinungen kommen jährlich auf den deutschen Markt?
    Ich schatze 6 Millionen neue Bücher.
  7. In welchem Land wird deiner Meinung nach am Meisten gelesen (Bücher/Kopf/Jahr)?
    Bestimmt ein skandinavisches Land, vielleicht Schweden?
  8. Welche Buchmessen kennst du? Warst du schon mal auf einer?
    Ich kenne die Leipziger und die Frankfurter Buchmesse, außerdem das Book Festival in Hay-on-Wye in Großbritannien, war aber bisher nur einmal auf der Frankfurter Buchmesse.
  9. Wer hat den Buchdruck erfunden?
    Johannes Gutenberg.
  10. Schätzfrage: Wie alt ist das älteste Buch der Welt?
    Ca. 3.000 Jahre.

Wenn ihr die Antworten auf Fragen aus Teil X kennt, freue ich mich auf eure Kommentare und darauf, etwas neues zu lernen.

Lest außerdem doch gerne meine Antworten auf Teil I und II, Teil III und IV, Teil V und VI sowie Teil VII und VIII.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung laut DSGVO