Montagsfrage #25

MontagsfrageHallöchen ihr Lieben!

Nach einer tollen Woche mit meiner Familie, die viel zu früh zu Ende gegangen ist, widme ich mich jetzt der Montagsfrage von Buchfresserchen.

Was haltet ihr von Büchertausch, z.B. via Bookcrossing oder offenen Bücherschränken?

In Heidelberg hatten wir diese offenen Bücherschränke, allerdings habe ich nie etwas gefunden, was meinem Geschmack entsprochen hat. Vom Grundsatz gefällt mir die Idee allerdings sehr gut. Über Websites habe ich noch nie am Büchertausch teilgenommen. Allerdings kann sich das gut ändern, wenn ich wieder in Deutschland bin.

Nehmt ihr regelmäßig an Büchertausch teil? Oder seid ihr genau solche Anfänger wie ich?

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #24

MontagsfrageGuten Morgen ihr Lieben!

Vor meinem Fenster zwitschern die Vögel in der Hecke und auch die Sonne scheint endlich wieder – ein richtig schöner Frühlingstag! Ich beantworte jetzt kurz die Montagsfrage von Buchfresserchen, bevor ich mich meiner To-Do-Liste widme.

Besitzt du Bücher, die hinten im Regal stehen (oder gar nicht im Regal stehen), weil du dich insgeheim dafür schämst?

Ich habe darüber nachgedacht und mir ist kein Buch eingefallen, dessen ich mich schämen würde. Besonders, da wir im Sommer 2015 umgezogen sind und ich einige Bücher aussortiert habe, die meine Mutter gerne als „Schundliteratur“ hat. Aussortiert habe ich sie aber nur, weil ich sie auch nicht mehr lese und mein Bücherregal dringend verkleinert werden musste. Ich schäme mich auch nicht der 50 Shades of Grey-Reihe, die ich aus Neugierde gekauft habe aber nicht besonders toll fand; im Regal stehen sie trotzdem noch.
Schulfreunde von mir haben sich teilweise darüber lustig gemacht, wie viele historische Bücher ich im Regal stehen habe – das haben sie nicht verstanden; zwei Stunden Geschichte die Woche waren für sie schon mehr als genug. Aber da hab’s ich schon zweimal nicht eingesehen, mich dafür zu schämen. Wofür auch? Dass ich gerne über die Vergangenheit lese? Mich informiere? Interessiert bin?

Habt ihr Bücher, für die ihr euch schämt? Oder zeigt ihr gerne stolz euer Bücherregal her?

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #23

MontagsfrageHallöchen ihr Lieben!

Für mich geht es ab morgen wieder los mit arbeiten – also auf die zwei Kiddies aufpassen. Gerade genieße ich es noch, dass ich einen „sanften Einstieg“ bekommen habe 🙂 Und beantworte die Montagsfrage von Buchfresserchen – auch wenn ich eher wenig dazu zu sagen habe.

Was haltet ihr von Büchern, die auf Büchern basieren, also erst nach dem Film geschrieben wurden?
Allgemein halte ich das für keine dumme Idee, da ich immer lieber ein Buch lese, als einen Film zu schauen. Wenn das Buch also gut geschrieben wurde: warum nicht?!
Ich will mal noch das Buch zum Film Beastly lesen, das steht aber schon ewig auf meiner Wunschliste. Ich bin gespannt, ob es die Story so rüberbringen kann, wie der Film – oder diesen vielleicht sogar schlägt.

Habt ihr schon Bücher zu Filmen gelesen? Könnt ihr mir vielleicht ein paar nennen?

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #22

MontagsfrageGuten Nachmittag allerseits!

Bei uns scheint heute die Sonne und ich hoffe, dass jetzt endlich der Frühling Einzug hält. Die neue Woche beginnt hier wieder mit der Montagsfrage von Buchfresserchen.

Bist du jemand, der seinen Buchbestand regelmäßig ausmistet, oder behältst du lieber alle deine Bücher?

Tendenziell behalte ich lieber alle meine Bücher, ich bin echt eine üble Büchersammlerin. Aber da wir vor kurzem Umgezogen sind, hat sich mein Buchbestand da schon ein wenig verringert. Einige Jugend- und Fantasybücher habe ich an meine Schwestern weitergegeben, einige Bücher habe ich weggegeben und die üblen Schundbücher (schlechte Qualität und schlechter Zustand) sind im Müll gelandet. Für die Zukunft habe ich mir vorgenommen, auch weiterhin viel zu sammeln, aber mich auch öfter von Büchern zu trennen, von denen ich weiß, dass ich sie nicht mehr lesen werde. Mal schauen, ob das klappt 😉

Seid ihr auch Büchersammler? Oder sortiert ihr lieber aus?

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #21

MontagsfrageGuten Nachmittag ihr Lieben!

Bei der Aktion Montagsfrage von Buchfresserchen gibt es heute eine Frage zu Aktionen:

Falls ihr bei Aktionen teilnehmt, wie viel kommentiert ihr bei anderen? Oder seid ihr eher stille Mitleser?

Ich kommentiere eigentlich nur, wenn ich die Bücher kenne, sei es, weil ich sie selbst gelesen habe oder mir vielleicht auch nur wünsche. Wenn ich aber nichts zu sagen habe, kommentiere ich auch nicht, denn inhaltslose Kommentare machen mir wenig Freude, warum sie also bei anderen abgeben?! Außerdem finde ich es nervig, bei Blogspot zu kommentieren und bei WordPress kenne ich einfach weniger Buchblogs.
Mein Problem ist zudem, dass sehr viele andere Buchblogger Fantasy-Bücher lesen und das bei mir selten vorkommt.
Deswegen kann man wohl sagen, dass ich in 80% der Fälle stiller Mitleser bin.

Wie sieht das bei euch aus? Und über einen Kommentar freue ich mich 😉

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #20

MontagsfrageIhr Lieben!

Ich kann nicht glauben, dass es schon meine zwanzigste Teilnahme an der Montagsfrage von Buchfresserchen ist! Heute mit einer Frage, die ich irgendwie schwierig zu beantworten finde.

Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab?

Grundsätzlich lehne ich Gewalt mal nicht ab. Allerdings bin ich der Meinung, dass sie im richtigen Kontext beschrieben werden muss und vor allem, dass auch auf die Folgen eingegangen werden sollte.
Ich lese gerne historische Romane und bei diesen gehören Gewaltszenen einfach mit dazu. Man kann das Mittelalter nicht realistisch darstellen, ohne darauf einzugehen, dass es Folterungen gab und auch die Einstellung gegenüber Frauen eine andere war. Auch die Zeit des Dritten Reiches, über die ich gerne lese, war nun mal nicht sehr rosig, also darf man auch nicht erwarten, dass Bücher ohne Gewalt auskommen.
Auch in Krimis ist es nur selbstverständlich, dass es blutige Szenen gibt. Richtig schlimm finde ich das nur, wenn es sich gegen (Klein-)Kinder richtet. Was mir nicht gefällt ist, dass Autoren oft nicht wirklich darauf eingehen, welche Auswirkungen beispielsweise eine Vergewaltigung auf die Psyche der Opfer hat. Natürlich bin ich keine Psychologin und dementsprechend auch keine Expertin, aber ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass ein Opfer einfach über so etwas hinwegkommt. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich ein großer Fan von Krimis à la Sherlock Holmes bin – und die kommen oft mit deutlich weniger Gewalt aus.
Insgesamt würde ich sagen, dass ich nicht grundsätzlich gegen gewalttätige Szenen bin, allerdings gefallen mir unblutige Krimis um einiges besser.
Und: mittlerweile ist es fast schon erfrischend, wenn es mal ein Buch ohne Gewalt gibt. Ich habe das Gefühl, dass es mit Gewalt ist, wie mit Liebesgeschichten – sie werden wirklich in jedes Buch eingebaut.

Seid ihr blutrünstige Leser? Oder doch eher von der sanftmütigen Sorte?

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #19

MontagsfrageHallöle ihr Lieben!

Ich sitze gerade in meinem Zimmer und lasse mir durchs Fenster die Sonne auf den Pelz scheinen. Es ist frostig kalt draußen, aber die Sonne wärmt schön, wenn man drinnen ist.
Die Montagsfrage bei Buchfresserchen ist heute wieder sehr interessant und ich bin schon auf die Antworten anderer Blogger gespannt.

Wie lange seid ihr pro Tag/Woche am Blog beschäftigt?
Das variiert bei mir stark. Da ich im Augenblick wenig anderes zu tun habe als zu lesen und zu bloggen, schreibe ich recht viele Beiträge vor und bin dementsprechend länger mit dem Blog beschäftigt. Außerdem spiele ich gerade wieder mit den Designs und auch meine Widgets will ich noch einmal überarbeiten.
Wenn ich aber mit den Kids arbeite nehme ich mir meistens die freien Stunden (also während die Kiddies im Kindergarten sind) und schreibe in der Zeit, während ich an anstrengenden Tagen meinen Laptop oft gar nicht anrühre.
Und gerade Aktionen, wie eben heute die Montagsfrage, sind schnell geschrieben.
Wenn man mal einen Durchschnitt nimmt, bin ich vielleicht ein bis zwei Stunden täglich mit dem Blog beschäftigt.

Und ihr so? Braucht ihr länger? Nehmt ihr euch oft einen freien Samstag oder ähnliches um ein paar Beiträge „abzuarbeiten“?

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #18

MontagsfrageGuten Morgen ihr Lieben!

Die Montagsfrage bei Buchfresserchen dreht sich um Rezensionsexemplare.

Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

Zunächst mal: zum unaufgeforderten Erhalten habe ich keine wirkliche Meinung, da mir das noch nicht passiert ist 😉
Ansonsten finde ich, man sollte es nicht übertreiben. Ich habe von den ganzen Rezensionen, die ich hier veröffentlicht habe, nur eine von einem Rezensionsexemplar – und das habe ich auf Vorablesen gewonnen. Dort finde ich das Konzept toll: man bekommt nicht wahllos Bücher zugeschickt und (in meinen Augen wichtiger), es sind Rezensionsexemplare zu noch nicht erschienenen Büchern. Bei Büchern, die es im Handel gibt, denke ich, kann man es sich auch einfach kaufen. Ich finde auch, man muss nicht ums Verrecken, nur weil man Blogger ist, Rezensionsexemplare ansammeln. Bei zu Vielen, denke ich, wird das Lesen auch zum Muss – und das wäre schade.

Lest ihr viele Rezensionsexemplare? Oder haltet ihr das im Rahmen?

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #17

MontagsfrageHallöchen alle miteinander!

Auch diese Woche gibt es wieder die Montagsfrage von Buchfresserchen.

Buchhandlungen vs. Online-Shop – wo kauft ihr eure Bücher ein?

Es ist mir alle mal lieber, in Buchhandlungen zu stöbern und dort zu kaufen. Nicht nur, weil man dort einfach Bücher anfassen kann, sondern auch weil ich gerne die ersten paar Sätze lese, um zu sehen, ob mich das Buch anspricht. Ich mag es, ein Gefühl für das Buch zu bekommen und das ist in Buchhandlungen nun mal einfacher 🙂
Die letzten paar Monate habe ich allerdings auch viel online gekauft, um meinen Kindle für Reisen mit Büchern zu bestücken. Und vor allem wenn ich mal etwas deutsches lesen will, muss auch der Kindle- und Online-Shop herhalten, denn was fremdsprachige Bücher angeht sind die englischen Buchhandlungen nicht sehr bewandert.
In nächster Zeit werde ich wohl aber eher wenig Bücher kaufen und stattdessen die örtliche Bücherei voll ausnutzen. Denn die nächste Buch-Quelle ist dann schon wieder eine Busfahrt entfernt :/

Ist das bei euch ähnlich? Oder seit ihr Online-Shopaholics?

Liebe Grüße,
Celina xx

Montagsfrage #16

MontagsfrageHallihallo!

Die Montagsfrage, welche Buchfresserchen heute stellt, hat sich Tirilu ausgedacht, deren Blog ich sehr gerne lese.

Wie geht ihr mit den allseits präsenten Liebesgeschichten um?

Das kommt bei mir immer ganz auf das Genre an, das ich im Augenblick lese. Wenn ich mir eine Liebesgeschichte raussuche, ist ja wohl klar, dass ich auch eine lesen will 😉 Ich habe gerade heute morgen Life of Pi beendet und war ehrlich gesagt ganz froh darüber, diesmal keine Liebesgeschichte lesen zu müssen. Manchmal gehen sie mir auch einfach nur auf die Nerven. Ich hab auch kein Problem damit, wenn beispielsweise in einem Krimi hin und wieder aus dem Privatleben der Ermittler berichtet wird. Aber wenn ich das Gefühl bekomme, dass der Autor/die Autorin einfach nur um jeden Preis noch eine Romanze einbauen musste, dann finde ich das nicht so toll. Und ehrlich gesagt sind manche Bücher ohne Liebesgeschichte einfach besser!


 Follow my blog with Bloglovin